Patientengerechte Unfallrettung aus Pkws

Löschzug Volmarstein/Grundschöttel führt ein Seminar „Patientengerechte Unfallrettung aus PKW´s“ durch

Am Samstag, 18.04.2015  nahmen 31 Mitglieder des Löschzuges Volmarstein/Grundschöttel an einem Seminar “Patietengerechte Unfallrettung aus PKW´s“ teil. Hierzu war die Fa. Weber – Hydraulik, welche u.a hydraulische Rettungsgeräte für den Feuerwehreinsatz herstellt, mit einem Ausbilderteam und viel Equipment angereist. Nach einer dreistündigen theoretischen Unterweisung ging es dann in den praktischen teil. Hier wurden an zur Verschrottung vorgesehen Fahrzeugen, verschiedenste Rettungstechniken gezeigt. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die patientenschonende Rettung gelegt sowie auf Methoden, die angwendet werden können, wenn die herkömmliche Rettung nicht funktioniert.
Dabei wurden die Fahrzeuge, welche sich auf dem Dach oder auf der Seite liegend befanden, durch die Teilnehmer unter Vornahme von hydraulischen Rettungsgeräten geöffnet und zerlegt. Zum Schluss wurde von allen Teilnehmern ein sehr positives Fazit aus diesem langen, anstrengendem aber sehr lehrreichen Tag gezogen werden. Viele Neuerung und Alternativen zu den bisherigen Rettungstechniken wurden durch das Ausbilderteam aufgezeigt. Die Kosten für dieses Seminar, wurden durch die Fördervereine der Löschgruppen Volmarstein und Grundschöttel getragen.
Während des Seminars musste allerdings der gesamte Löschzug dann noch zu einem gemeldeten Gasgeruch in die Wilhelm – Röntgen – Straße ausrücken.

DSC 0098

Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Grundschöttel

Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Grundschöttel

Am Samstag, den 10.01.2015 fand die Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Grundschöttel im Gerätehaus "Am Loh" statt. Hierzu konnte Löschgruppenführer Thorsten Duhme 30 von 38 Mitgliedern der Löschgruppe sowie den Leiter der Feuerwehr Ralf Tonetti mit seinem Stellvertreter Benedikt Danz und die Führung des Löschzuges Volmarstein / Grundschöttel, Dietmar Borrmann und Heiko Röhder begrüßen. In seinem Jahresbericht erläuterte der Löschgruppenführer dass die Löschgruppe Grundschöttel im vergangenen Jahr zu 158 Einsätzen gerufen wurde. Weiterhin wurden diverse Übungs- und Schulungsdienst durchgeführt. Ein Highlight war dabei mit Sicherheit eine Ganztagesübung auf dem Außengelände des Instituts der Feuerwehr NRW in Münster sowie eine Übung bei der ein LKW mit hydraulischem Rettungsgerät auseinandergeschnitten werden konnte.

Insgesamt wurden von den 26 aktiven, ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe im vergangenen Jahr 5292,6 Stunden zum Wohle der Bürger geleistet. Auch standen auf dieser Jahreshauptversammlung Beförderungen durch die Wehrführung auf dem Programm. Hierbei wurden Nils Michael Roschin und Maximilian Lodd zu Oberfeuerwehrmännern und Marvin Capp zum Feuerwehrmann befördert. Auf der Tagesordnung stand auch eine Anhörung der Mitglieder der Löschgruppe Grundschöttel durch die Wehrführung, bei der ein neuer Löschgruppenführer vorgeschlagen werden sollte, da der bisherige Löschgruppenführer, Brandinspektor Thorsten Duhme, sein Amt ab März zur Verfügung stellt. Hier sprachen sich die Kameradinnen und Kameraden einstimmig für den bisherigen stellvertretenden Löschgruppenführer, Oberbrandmeister Peer Roschin aus .

1 Gruppenbild 2015

Der Löschzug II besucht das Institut der Feuerwehr

Löschzug II trainiert den Ernstfall auf dem Übungsgelände des Institut der Feuerwehr NRW in Münster

Am vergangenen Samstag hieß es für den Löschzug Volmarstein/Grundschöttel bereits um 06:00 Uhr morgens die Einsatzbereitschaft für einen ganzen Übungstag herzustellen.

Grundschöttel: Leistungsnachweis der Feuerwehren im Ennepe-Ruhr-Kreis

Leistungsnachweis der Feuerwehren im Ennepe-Ruhr-Kreis

Löschgruppe Grundschöttel belegt den 2. Platz unter allen Teilnehmern

Am vergangenen Samstag fand der Leistungsnachweis der Feuerwehren des Ennepe-Ruhr-Kreises am Ennepebogen in Gevelsberg statt. 22 Mannschaften aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis sowie zwei Mannschaften aus Wuppertal zeigten ihr Können im Aufbau eines Löschangriffs bei dem es galt, Wasser aus einem „offenen Gewässer“ zu entnehmen und dann über drei C – Rohre abzugeben, einem theoretischen Teil bei dem feuerwehrtechnische Fragen beantwortet werden mussten, einem sportlichen Teil, bei dem ein Staffellauf absolviert und einem letzten Teil bei dem die Feuerwehrleute ihr können im Bereich Knoten – und Stiche unter Beweis stellen mussten.

Besuch bei der Feuerwehr

Besuch bei der Feuerwehr

Am vergangen Samstag besuchten die zukünftigen Bewohner der zurzeit noch im Bau befindlichen Gerd-Osthaus-Wohnanlage, der Evangelischen Stiftung Volmarstein, den für dieses Objekt zuständigen Löschzug 2 (Volmarstein/Grundschöttel) der Feuerwehr Wetter (Ruhr).

Nachdem die zukünftigen Bewohner eine Art Stadtralley durch Grundschöttel gemacht hatten, um ihre zukünftig neue Umgebung kennenzulernen trafen sie sich gemeinsam mit ihren Betreuern am Feuerwehrgerätehaus Am Loh. Hier wurden für sie Bratwürstchen gegrillt, die zuvor von einem Grundschötteler Geschäftsmann gespendet wurden.

Für die Bewohner und die Feuerwehrleute war es wichtig, sich gegenseitig kennenzulernen. Somit können Berührungsängste bei einem evtl. Schadensfall minimiert und die Zusammenarbeit weiter verbessert werden.

besuch feuerwehr